Logo Tipps & Tricks

Wo Sie Schriften für Ihre Homepage finden

Nebst den Bildern sind Schriften wahrscheinlich das wichtigste grafische Element auf Ihrer Homepage. Mit einer schönen oder auffälligen Schrift können Sie das Interesse Ihrer Besucher wecken. Die Schrift soll zudem zu Ihrer Website und zum Inhalt passen.

Bei den Schriften werden grundsätzlich zwei Arten unterschieden:

Serif

Eine Serife ist eine Linie, die einen Buchstaben abschliesst, z.B. bei der Schrift Times New Roman, wie diese Schrift hier. Diese Schriften eigenen sich für Titel auf Ihrer Homepage.

Sans Serif (oder Grotesk)

Hier gibt es keine abschliessende Linie bei den Buchstaben, beispielsweise bei Helvetica oder Arial. Diese Schriften sind modern, klar und einfach und eigenen sich deshalb gut für den Body Text, d.h. den Fliess- oder Lauftext auf Ihrer Homepage.

Wenn Sie Schriften auswählen, beginnen Sie mit der Schrift für den Lauftext bzw. Body-Text, weil dieser den grössten Anteil auf Ihrer Homepage ausmacht. Die gleiche Schrift können Sie auch für Buttons und das Menu verwenden.

Für die Titel wählen Sie danach eine Schrift, die gut zum Lauftext passt. Wichtig ist auch, dass die Schriften sowohl auf dem Desktop, auf dem Tablet wie auch auf dem Smartphone gut lesbar sind.

Es gibt verschiedene Websites, wo Sie Schriften auswählen und vergleichen können. Die bekannteste ist Google Fonts. Hier können Sie die Schriften sortieren nach solchen mit und ohne Serifen, nach beliebten Fonts oder denjenigen, die erst kürzlich hinzugefügt wurden. Damit Sie sehen, wie die Schriften auf Ihrer Homepage wirken, haben Sie die Möglichkeit, Testsätze einzugeben und sie in verschiedenen Fonts anzeigen zu lassen.

Wenn Sie eine Schrift gefunden haben, die Ihnen gefällt und Sie wissen wollen, wie sie mit anderen Schriften wirkt, gehen Sie folgendermassen vor: Klicken Sie auf die Schrift. Nun geht eine neue Seite auf. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt „Popular Pairings with …“ erreichen. Dort sehen Sie, welche beliebten Kombinationen es für Ihre Schrift gibt und wie die Schriften als Titel und Lauftext wirken.

Eine andere Möglichkeit ist Adobe Fonts (früher Typekit). Die Website funktioniert ähnlich wie Google Fonts. Zusätzlich gibt es Schriftpakete für spezifische Anwendungen, beispielsweise Retro-Schriften, Schriften für Info-Grafiken oder für Wegweiser. Der grösste Unterschied ist, dass Sie für Adobe-Schriften bezahlen müssen.

Deckblatt Flyer Webdesign

5 Schritte zu Ihrem erfolgreichen Homepage-Projekt

Planen Sie eine neue Homepage? Dann laden Sie meinen Guide herunter, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihr Website-Projekt reibungslos durchführen:

Eine weitere Möglichkeit ist Font Squirrel, das ebenfalls eine gute und kostenlose Auswahl an Schriftarten bietet.

Und dann gibt es noch Website, wo Sie spezifische Schrift-Kombinationen testen können. Hier sind zwei davon:

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email