Schnell und einfach zu Ihrer Website: Inhalte erstellen

Im ersten Teil „Schnell und einfach zu Ihrer Website“ haben wir die Frage der Plattform geklärt. Meiner Ansicht nach ist WordPress die beste Variante – gerade auch, wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben.

In diesem Teil geht es um die Inhalte. Und wie überall im (Geschäfts-)Leben gilt: Gute Planung ist die halbe Miete bzw. spart Zeit, Geld und Nerven.

Das ist der zweite Teil meiner kleinen Serie, wie Sie schnell und einfach zu einer Website kommen. Hier ist die Übersicht über alle 5 Teile:

  1. Wählen Sie eine Plattform
  2. Erstellen Sie die Inhalte
  3. Lassen Sie das Fundament bauen
  4. Machen Sie den Ausbau selber
  5. Machen Sie den Unterhalt selber

Sprechen wir zuerst über den Aufbau einer Site: Eine Website ist in einzelne Seiten gegliedert. Wenn Sie also Ihre Site planen, sollten Sie sich überlegen, welche Seiten Sie benötigen und welche Inhalte auf den einzelnen Seiten drauf sind. Eine Seite Ihrer Homepage ist ähnlich gegliedert wie eine Zeitungsseite: Sie hat einen Titel, Untertitel, Texte und Bilder, die auf der Seite übersichtlich und in logischer Abfolge angeordnet sind. Daneben enthält die Seite Ihrer Website noch interaktive Elemente, z.B. Buttons, Formulare, Videos oder Animationen.

Beispiele für Seiten sind:

  • Homepage, d.h. die Startseite, die einen Überblick über Ihre Firma und Ihr Angebot vermittelt
  • Seiten zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen
  • Über mich / Über uns, wo Sie sich und Ihr Team vorstellen
  • Kontakt: Hier können Sie Ihre Adresse angeben, ein Kontaktformular einfügen oder Google Maps einbinden, damit Ihre Kunden wissen, wo sie Sie finden.

Gut ist, wenn Sie jeder Seite ein Thema zuordnen bzw. jedes Thema eine eigene Seite hat. Das Thema können Sie mit einem Bund in einer Zeitung vergleichen: Es gibt einen Bund für Wirtschaft, einen für Politik, einen für Sport.

Für Ihre Website heisst das folgendes: Wenn Sie z.B. ein Blumengeschäft haben, haben Sie auf der ersten Seite (der Startseite) eine Übersicht über Ihr Angebot. Daneben haben Sie weitere Seiten, etwa zum Thema Hochzeitsblumen, wo Ihre Besucher erfahren, welche Hochzeitsbouquets Sie anbieten. Weitere Seiten sind z.B. „Gestecke“, „Blumen für Firmenevents“ „Saisonale Blumen“, „Über uns“ etc. Wenn Sie zu jedem Thema eine einzelne Seite planen, nützt Ihnen das auch für SEO (Search Engine Optimization) und Ihr Google-Ranking.

Screenshot Google Florist Zürich

Inhalte erstellen

Wenn Sie wissen, welche Seiten Sie benötigen, geht es darum, die Seiten mit Inhalten zu füllen. Das heisst, Sie müssen Texte dazu schreiben, Fotos machen oder im Internet suchen, sich überlegen, ob Sie Videos einbinden wollen. Wenn Sie schon eine Website mit Texten haben, überprüfen Sie, ob sie noch aktuell sind oder ob Sie sie ändern und für SEO optimieren müssen. Wenn Sie neue Dienstleistungen oder Produkte im Angebot haben, einen neuen Standort, neue Mitarbeiterinnen, sollten Sie Texte zu diesen Personen und Dienstleistungen einfügen.

Überlegen Sie sich auch, wer die Texte und Bilder macht: Tun Sie das selbst? Jemand in Ihrer Firma? Oder beauftragen Sie Externe? Beides hat Vor- und Nachteile.

Die Vorteile, wenn Sie die Inhalte selbst erstellen, sind:

  • Sie können Geld sparen.
  • Sie sind die Person, die Ihre Firma am besten kennt und vertiefte Kenntnisse hat.

Es gibt allerdings auch einige gewichtige Nachteile:

  • Sie müssen den Zeitaufwand in Kauf nehmen, um die Inhalte zu erstellen. Häufig bedeutet das, dass Sie sich die Zeit freischaufeln müssen in Ihrem sonst schon vollen Geschäftsalltag. Wenn die Zeit drängt und Sie schnell eine neue Website benötigen, kann eine externe Lösung besser und effizienter sein.
  • Sie kennen zwar Ihre Firma in- und auswendig. Aber das kann zu blinden Flecken führen. Ein Blick von aussen kann Ihnen helfen, andere Perspektiven einzubringen und Ihre Firma von einer anderen Seite zu betrachten und zu präsentieren.

Tipps für eigene Texte

Wenn Sie noch keine Texte haben und sie selbst schreiben wollen, hier noch einige Tipps:

  • Kommen Sie schnell auf den Punkt. Ihre Besucherinnen sind ungeduldig und wollen innerhalb von wenigen Sekunden wissen, ob sie bei Ihnen am richtigen Ort sind.
  • Schreiben Sie aus der Sicht Ihrer Kunden. Welche Vorteile und Nutzen haben Ihre Kundinnen, wenn Sie zu Ihnen kommen, wenn sie bei Ihnen Blumen kaufen, sich von Ihnen coachen lassen oder mit Ihnen zusammenarbeiten? Welche Ergebnisse können sie erwarten?
  • Wenn Sie die Texte schreiben, vergessen Sie SEO nicht. Recherchieren Sie die wichtigen Schlüsselwörter für Ihre Branche. Verwenden Sie diese Schlüsselwörter im Titel und im ersten Abschnitt auf Ihrer Seite. Verwenden Sie in Ihren Texten auch Synonyme und Variationen Ihrer Schlüsselbegriffe. Befassen Sie sich auch mit den Metabeschreibungen. Und vergessen Sie SEO bei Ihren Bildern nicht. Mehr dazu erfahren Sie in meinem Guide „Das Rezept, wie Ihre Firma Online gefunden wird„.

Das Rezept, wie Ihre Firma Online gefunden wird

Mein Guide zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Ranking bei Google, Bing und anderen Suchmaschinen mit ein paar einfachen Schritten verbessern können.

Kostenlosen Guide herunterladen
Guide SEO

Virtuelle Touren, Videos und Animationen

Nebst Texten und Bildern lohnt es sich oft auch, virtuelle Touren, Animationen oder Videos einzubauen. Sie lockern die Seite auf, können die Informationen verstärken oder aus seiner anderen Perspektive darstellen – und sie können dazu beitragen, dass Ihre Besucher länger auf Ihrer Website bleiben. Das wiederum wirkt sich auf Ihr Google-Ranking aus: Google misst die Zeit, die Ihre Besucherinnen bei Ihnen verweilen. Wenn sie lange bleiben, erachtet Google Ihren Inhalt als relevant für die Suchanfragen, die auf Google gestellt werden und belohnt Sie mit einem besseren Ranking.

Bei Bildern, Grafiken, virtuellen Touren oder Videos gilt dasselbe wie bei den Texten: Prüfen Sie kritisch, was bereits vorhanden ist, was noch aktuell ist, was neu gemacht werden muss. Und entscheiden Sie, wer was macht, was Sie intern erledigen wollen und was Sie an Externe vergeben. Das hängt auch davon ab, welche Ansprüche Sie stellen: Wenn Bilder ab Stange genügen, finden Sie im Internet zahlreiche Websites, wo Sie kostenlose Fotos herunterladen können. Mehr dazu erfahren Sie in meinem Blog „Wo Sie Bilder für Ihre Homepage finden“. Bei Fotos und Videos über Sie und Ihr Team empfiehlt es sich wahrscheinlich, mit einem Profi zusammenzuarbeiten.

Eine virtuelle Tour gibt Ihren Kundinnen und Kunden Einblick in Ihre Firma und Ihre Räumlichkeiten. Und sEine virtuelle Tour gibt Ihren Kundinnen und Kunden Einblick in Ihre Firma und Ihre Räumlichkeiten. Und sie bietet die Gelegenheit, dass sich Ihre Besucher jederzeit bei Ihnen umsehen und Ihr Angebot prüfen können – auch ausserhalb Ihrer Öffnungszeiten. Weitere Informationen zu virtuellen Rundgängen erhalten Sie auf meiner Fotografie-Website.

So sehen Sie die virtuelle Tour an: Klicken Sie ins Bild und fahren Sie nach rechts und links bzw. nach oben und unten mit der Maus oder Ihrem Finger.

SEO

SEO (Search Engine Optimization) ist das Zauberwort, um im Internet gefunden zu werden. Überlegen Sie sich, nach welchen Begriffen und Phrasen die Leute suchen, damit sie zu Ihnen gelangen und bauen Sie diese in Ihre Texte ein. Für diese Aufgabe können Sie auch Ihre Kunden einspannen:

  • Fragen Sie Ihre Kunden, wie sie Ihre Firma im Web gefunden haben
  • Welche Suchanfragen haben sie gemacht?
  • Welche Suchbegriffe geben Ihre Kundinnen ein, wenn sie eine Firma wie Ihre suchen?

Verwenden Sie diese Begriffe dann in Ihren Titeln und Texten. Mehr zum Thema SEO erfahren Sie unter „SEO oder: Wie Ihre Firma im Internet gefunden wird“.

Für WordPress gibt es übrigens diverse Plugins, die Ihnen dabei helfen, SEO zu optimieren, Titel und Metabeschreibungen in der richtigen Länge zu erfassen und Ihre Inhalte zu analysieren.

Screenshot Pinterest Webdesign

Zeitplan

Wie schnell muss Ihre Website fertig sein? Haben Sie Zeit, alles fristgerecht zu erstellen?

Machen Sie einen Zeitplan, in dem Sie eintragen, wer was bis wann liefern muss. So behalten Sie den Überblick und sehen, wo es Probleme und Verzögerungen gibt. Und ein Zeitplan hilft Ihnen, sich nicht zu verzetteln, sondern sich auf Ihre Website zu konzentrieren.

Wenn Sie schnell eine Website brauchen, habe ich die Lösung für Sie: Ihre Website in einem Tag. Laden Sie meinen Guide herunter und erfahren Sie, wie Sie in einem Tag zu Ihrer neuen Website kommen.

Sind Sie bereit für Ihre Website in 1 Tag? Dann laden Sie jetzt meinen Leitfaden herunter

Mein Leitfaden zeigt Ihnen, welche Vorbereitungen Sie treffen müssen, damit wir Ihre Website in einem Tag erstellen können.