Logo Blog violett

10 Gründe, warum WordPress eine gute Wahl ist

Wenn Sie eine Website wollen, stellt sich die Frage, wie Sie sie erstellen:

Selber programmieren? Zu aufwendig und in den meisten Fällen nicht praktikabel.

Also ein CMS benutzen? CMS (Content Management System) haben den Vorteil, dass sie meist einfach zu handhaben sind und keine Programmierkenntnisse voraussetzen. CMS sind deshalb eine gute Lösung. Aber welches soll es sein? WordPress? Joomla? Drupal? Diese Frage beantworten die meisten Personen, die ein CMS benutzen, sehr eindeutig: WordPress.

Hier sind einige Gründe, warum WordPress so beliebt ist und auch für Sie die beste Wahl ist:

Hier geht’s zur WordPress-Website.

WordPress kennenlernen

SEO

Für SEO (Search Engine Optimization) sind unter anderem gute Inhalte, aussagekräftige Titel und Metabeschreibungen wichtig. Es gibt zahlreiche WordPress-Plugins, die Ihnen bei SEO helfen, und anzeigen, ob beispielweise Texte zu kurz oder Titel zu lang sind für Google. Mehr zu SEO erfahren Sie in meinem Blog „SEO oder: Wie Ihre Firma im Internet gefunden wird“.

Vielseitig

WordPress können Sie für alles nutzen – egal, ob es ein Blog ist, eine ausgewachsene Website, ein Webshop oder eine Kombination davon. Dass ist sicher einer der Gründe dafür, dass WordPress so beliebt ist. Rund 40% aller Websites werden mit WordPress erstellt – weltweit! Und natürlich dominiert WordPress auch bei dem CMS: Mit einem Anteil von über 64% ist es deutlich beliebter, also z.B. Drupal, Joomla und andere. Ein Ende der WordPress-Dominanz ist nicht abzusehen – im Gegenteil: In den letzten Jahren sind immer mehr Websites mit WordPress erstellt worden. Hier ist die Statistik dazu.

WordPress Market Share

Einfach

WordPress ist in mehrfacher Hinsicht einfach. Es ist einfach zu installieren und auf vielen Systemen / Servern bereits vorinstalliert. Bei vielen Hosts genügt ein Klick, um eine WordPress-Site aufzusetzen. WordPress ist aber auch einfach im Unterhalt. Die Plugins und Themes können ebenfalls mit einem Klick auf den neusten Stand gebracht werden. Und schliesslich ist es auch einfach, WordPress zu lernen und die eigene Homepage selbst zu aktualisieren und zu erweitern.

Community

Weil WordPress so beliebt und weit verbreitet ist, gibt es auch eine grosse Community, mit deren Hilfe sich jedes Problem lösen lässt. Zusätzlich gibt es zahlreiche Videos, Anleitungen, Erklärungen, die aufzeigen, wie WordPress funktioniert und wie sich Fehler beheben lassen.

Für alle

WordPress eignet sich für Laien genauso, wie für Techies, für Designer wie für Entwickler. Wenn Sie wollen, können Sie Ihr eigenes Theme oder Plugin erstellen. Da WordPress eine Open Source Software ist, können Sie auch den Code für Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können all das tun, wenn Sie wollen – aber Sie müssen nicht. Sie brauchen keinerlei Programmier-Kenntnisse, um eine WordPress-Site zu erstellen.

Guide Erfolgreiches Homepage-Projekt

5 Schritte zu Ihrem erfolgreichen Homepage-Projekt

Planen Sie eine neue Homepage? Dann laden Sie meinen Guide herunter, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihr Website-Projekt reibungslos durchführen:

Sicher

Sicherheit ist ein wichtiges Thema, bei dem viele Faktoren mitspielen. Beispielsweise gehört zur Sicherheit, dass Sie einen vertrauenswürdigen Provider für Ihre Homepage wählen, der regelmässige, automatisierte Updates Ihrer Site macht. Wenn Sie WordPress benutzen, können Sie auch selbst einiges zur Sicherheit beitragen. Dazu gehört, dass Sie Ihre Plugins, Themes und auch WordPress selbst regelmässig aktualisieren und auf den neusten Stand bringen. Die Entwickler von WordPress verbessern den Code kontinuierlich und schaffen so die Voraussetzung dafür, dass Ihre Homepage sicher ist.

Responsive Design

Google legt viel Wert darauf, dass Ihre Site nicht nur auf einem PC gut lesbar ist – sondern vor allem auf Smartphones. Mehr dazu erfahren Sie in meinem Blog „Warum Sie Ihre Homepage für Smartphones optimieren sollten“.

WordPress und seine Themes sind responsiv, d.h. Design und Layout passen sich dem Gerät an (PC, Tablet, Smartphone). So können Sie Ihre Homepage einfach und ohne grossen Aufwand für verschiedenste Geräte kreieren. Das macht nicht nur Google glücklich, sondern auch Ihre Besucherinnen und Besucher.

Modern

WordPress ermöglicht es Ihnen, mit der Mode zu gehen (ja, auch beim Webdesign gibt es modische Trends!). Sie können den Look Ihrer Website mit ein paar Klicks der neusten Mode anpassen (z.B. grosse Bilder und Schriften). Es gibt hunderte von Themes, unter denen sich auch das passende für Sie befindet und das Ihrer Homepage einen modernen Stil verleiht.

Hier finden Sie zahlreiche WordPress Themes.

Screenshot WordPress Themes

Erweiterbar

Sie können mit einer kleinen Site beginnen und sie laufend ausbauen, z.B. einen Blog einbauen, einen Webshop einrichten, eine Newsletter-Anmeldung einbinden, Kurse anbieten, ein Reservationssystem für Ihr Hotel oder Ihr Restaurant anbieten oder einen Terminkalender aufschalten, über den Ihre Kundinnen und Kunden Ihre Dienstleistung buchen können. Kurzum: Wenn Ihr Geschäft wächst, wächst Ihre WordPress Site mit.

Dauerhaft

WordPress gibt es seit 2003. Seither hat es sich als wichtigstes Content Management System (CMS) etabliert und wird weltweit von namhaften Firmen benutzt. WordPress wird ständig weiterentwickelt und wird auch in 10 Jahren beliebt sein. Mehr zur Geschichte und Entwicklung von WordPress finden Sie bei WP Tavern.

Fazit

Ist das alles? Nein, natürlich gibt es noch viele weitere Gründe, die für WordPress sprechen. Aber die hier aufgeführten zeigen Ihnen, warum es sich lohnt, wenn Sie sich WordPress näher ansehen, wenn Sie sich überlegen, wie Sie Ihre Website aufsetzen wollen, welche Funktionalitäten Sie benötigen oder wie Sie Ihre Website ausbauen können.

Kennen Sie noch weitere Gründe, die für WordPress sprechen? Schicken Sie sie mir. Ich füge sie gerne meinem Blog an.

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on email